Wettbewerb Gögeschule, Hohentengen

Die Grundidee des Entwurfs liegt darin, die vorhandenen Schulgebäude mit dem Neubau zu ergänzen, und zu einem Schulcampus zusammenzufassen. Die Schule soll sich als ein zusammenhängendes Ensemble präsentieren, in dessen Zentrum der gemeinsame Schulhof liegt. Die drei Einzelgebäude werden über Laubengänge miteinander verbunden, diese fassen zum einen die Gebäude räumlich zusammen, und unterstützen zum anderen die offene Struktur des Schulhofes und der Außenbereiche. Der Neubau orientiert sich mit seinen Erschließungsflächen / Foyerzonen ganz bewusst zum Schulhof. Der dreigeschossige Schulneubau rückt etwas von der Schulstraße ab um hier einen Vorplatz auszubilden. Durch die zurückversetzte Lage zum Straßenraum wird ein klarer Übergang in den Schulcampus formuliert. Dieser Übergang wird durch das auskragende Obergeschoss und den offenen Laubengang zwischen Sporthalle und Schulneubau verstärkt. Ebenfalls an dieser Stelle befindet sich der Haupteingang des Neubaus.

 

 

mlw architekten morent | lutz | winterkorn GbR
Gartenstraße 14
88212 Ravensburg
Tel.: +49 751 355599-0
Fax: +49 751 355599-99
E-Mail: mlw@architekturravensburg.de
Web: www.architekturravensburg.de