Wettbewerb AGROB AG, München

Das Grundprinzip des Gebäudes basiert auf einer Kammstruktur mit abwechselnd gegenüberliegenden Zähnen. Diese Struktur hat den Vorteil, dass jeder Gebäudeteil über eine einzige, zentral liegende Erschließungsachse erreicht werden kann. Dies bildet sich nicht nur auf den Geschossen ab, sondern auch vertikal in den Treppenhaus- und Aufzugskernen, die von der Tiefgarage bis zum jeweiligen obersten Geschoss durchgehend sind. Im Bauabschnitt 1 sind die zwei Zähne eine Variation der Kammstruktur, da sie bis zur Realisierung des zweiten Bauabschnittes eine Position als Solitär einnehmen. Durch Ergänzung des zweiten Bauabschnittes wird ihnen die Funktion eines Kopfes zugewiesen, welcher als Hauptzugang zum Gebäude, wie auch in seiner Erscheinung als Bindeglied zum AGROB-Gelände dient.

mlw architekten morent | lutz | winterkorn GbR
Gartenstraße 14
88212 Ravensburg
Tel.: +49 751 355599-0
Fax: +49 751 355599-99
E-Mail: mlw@architekturravensburg.de
Web: www.architekturravensburg.de