16.04.2016

Arbeiten an der Evangelischen Stadtkirche haben begonnen

Arbeiten an der Evangelischen Stadtkirche haben begonnen

Dach und Fassade werden saniert – Gesamtkosten: 4,7 Millionen Euro – Gehweg für Fußgänger gesperrt

RAVENSBURG (sz) - Mit einem symbolischen ersten Spatenstich im sogenannten „Landgerichtsgang“ der Evangelischen Stadtkirche in Ravensburg haben die großen Sanierungsarbeiten begonnen. Insgesamt 4,7 Millionen Euro sind veranschlagt, von denen die evangelische Kirchengemeinde 2,5 Millionen aus Eigenmitteln aufbringen muss. Oberbürgermeister Daniel Rapp und Baubürgermeister Dirk Bastin ließen es sich nicht nehmen, persönlich den Spaten in die Hand zu nehmen. Rapp hob die Bedeutung der Sanierung für Ravensburg insgesamt hervor. Oliver Lutz vom Architektenbüro Morent, Lutz, Winterkorn, wies auf die besonderen Umstände dieses Spatenstichs hin. Er finde an einem Ort statt, „der bereits seit 667 Jahren ein Dach über dem Kopf“ habe. So lange habe es allerdings auch gedauert, bis man auf die Idee gekommen sei, aus dem langen, düsteren Gang zwischen Kirche und Landgericht mehr zu machen. Nun sollen dort behindertengerechte sanitäre Anlagen und Nebenräume eingebaut werden. Dass an der Sanierung eines so alten und stadtbildprägenden Gebäudes „nichts normal“ sei, bestätigten auch Bauunternehmer Philipp Weber, dessen Spezialisten schon am Werk waren, und Statiker Oliver Kuttruff. Beide freuen sich nach eigenen Worten auf die „ungewöhnliche“ Aufgabe. In den kommenden Wochen wird die Kirche eingerüstet, damit die Sanierungsarbeiten an Dach und Fassade beginnen können.

Versammlung am 24. April

Am Sonntag, 24. April, lädt die Kirchengemeinde im Anschluss an den Gottesdienst zum Mittagessen und zu einer Gemeindeversammlung ins Matthäus-Gemeindehaus ein. Dabei sollen nochmals die im ersten Bauabschnitt geplanten Arbeiten erläutert werden. Vor allem aber wird es darum gehen, ein „Meinungsbild“ aus der Gemeinde zu erheben, um den zweiten Bauabschnitt weiter zu konkretisieren. Am kommenden Montag, 18. April, wird der Gehweg entlang der Stadtkirche auf dem Marienplatz für den Fußgängerverkehr aus Sicherheitsgründen durch einen Bauzaun abgesperrt. Die Fußgänger müssen dann für einige Monate auf die gegenüberliegende Seite ausweichen.

(--> zum Orignial-Artikel als pdf)

(Quelle: Schwäbische Zeitung)

mlw architekten morent | lutz | winterkorn GbR
Gartenstraße 14
88212 Ravensburg
Tel.: +49 751 355599-0
Fax: +49 751 355599-99
E-Mail: mlw@architekturravensburg.de
Web: www.architekturravensburg.de